Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

OKDetails einblendenWeitere Informationen

Regelausführung für die (Überholungs-) Beschichtung von Falzen in Holzfenstern

23. Juli 2018

Im Rahmen von Überholungsbeschichtungen werden Fenster nicht immer allseitig beschichtet. Gründe können unterschiedliche vertragliche Zuständigkeiten (Mieter/Vermieter) oder durch die unterschiedliche Bewitterung technischer Art sein. Dann muss geregelt sein, welche Flächen zur Außen- bzw. Innenbeschichtung ge-hören. Dies betrifft auch die Falze. Regelungen hierzu nennt die VOB/C ATV DIN 18363 Maler- und Lackierarbeiten-Beschichtungen. Sie beschreibt auch, wann Falze von Holzfenstern und -türen im Rahmen von Überholungsbeschichtungen überhaupt zu beschichten sind.

Weitere Informationen zum Download